WELCOME

2021 findet kein Tonart Festival statt

 

Erst um ein Jahr verschoben und nun abgesagt: das für den 9. und 10. April 2021 geplante 15. Tonart Festivalfindet definitiv nicht statt. Das OK lässt sich deswegen aber nicht entmutigen und hat bereits mit der Planung der Ausgabe 2022 begonnen.

 

Was abzusehen war, ist Tatsache geworden: das Corona bedingt von März 2020 auf April 2021 verschobene 15. Tonart Festival kann auch dieses Jahr nicht stattfinden. Damit wird es am 9. und 10. April im Theater Uri in Altdorf keine Konzerte von Philipp Fankhauser, Seven und der Tonart-Hausband Take This mit diversen Gastsängerinnen und Gastsängern geben. Diesen Entscheid hat das Organisationskomitee des Festivals nach Rücksprache mit den Hauptsponsoren, dem Theater Uri, der Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Uri und dem Festival-Trägerverein einstimmig gefällt. „Auch wenn wir wussten, dass es wegen den geltenden Massnahmen des Bundes nur sehr schwer möglich sein wird, das Festival 2021 auf die Bühne zu bringen, ist uns die Absage nicht leichtgefallen“, erklärt Philipp Truniger, musikalischer Leiter des Festivals. „Die allgemeine Ungewissheit und die nicht voraussehbare Entwicklung von Corona beziehungsweise der entsprechenden Schutzmassnahmen in Abwägung zum gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiko lassen leider keinen anderen Schluss zu“, so Truniger.

 

Ticketrückgabe 

Die Rückabwicklung von bereits gekauften Tickets für das Tonart Festival 2020 respektive 2021 erfolgt über den Ticketanbieter See Tickets. TicketkäuferInnen erhalten heute (2. Februar 2021) von See Tickets eine E-Mail mit sämtlichen Rückgabemodalitäten. Wir haben uns für eine „Wahlrückgabe“ entschieden. TicketkäuferInnen können selber entscheiden, ob und wieviel sie vom Ticketpreis zurückerstattet haben möchten. Wir bedanken uns bei allen TicketkäuferInnen, welche uns unterstützen wollen. Die Rückgabefrist beträgt 30 Tage und dauert bis zum 2. März 2021.

 

Präsidiumswechsel beim Tonart Förderverein

Nach 15 Jahren hat sich Ralph Aschwanden entschieden, das Präsidium des Tonart Förderverein abzugeben. Von Anfang an hat Ralph Aschwanden das Festival mit dem OK konstant und gewinnbringend weiterentwickelt. Er stand dem OK immer mit Rat und Tat zur Seite. “Dafür möchten wir uns von ganzem Herzen bei ihm bedanken“, erklärt Philipp Truniger.Als Nachfolger von Ralph Aschwanden übernimmt Dimitri Moretti das Präsidium des Tonart Fördervereins. Als Musikliebhaber und langjähriger Besucher des Festivals wird das OK mit Dimitri Moretti die Neuausrichtung des Festivals in Angriff nehmen. „Wir sind sehr froh über seine Zusage und sind auch überzeugt, dass er die Geschicke des Vereins in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft leiten wird“, betont Truniger. 

 

Ausgabe 2022 wird anders

Auch wenn das Festival weder 2020 noch 2021stattfinden konnte, sieht das Tonart-OK optimistisch in die Zukunft. „Tonart 2022 vom 25. und 26. März wird anders sein als die letzten, sehr erfolgreichen Ausgaben“, stellt Philipp Truniger klar. Das Festival soll nicht nur optisch, sondern auch programmatisch neu daherkommen. „Nach 15 Jahren ist es Zeit für eine Neuausrichtung des Festivals. Wir machen aus der Not eine Tugend und setzen uns daran, unser Konzept zu Papier zu bringen und zu verfeinern“, erklärt Kommunikationschef Thomas Huwyler.

Bleiben Sie gesund, beste Grüsse

 

Tonart Festival

NEWS

Tinto.JPG